Spaß an der Bewegung - Jeder ist willkommen

Autor: Daniel Fiebig Seite 1 von 3

Das 39. Prangerfest ist abgesagt – Melissa Naschenweng kommt nächstes Jahr

Das 39. Prangerfest des Sportvereins DJK Straßkirchen ist abgesagt. Grund dafür sind die verhängten Sperren wegen der Corona-Pandemie. „Wir haben immer noch gehofft, doch jetzt ist es einfach amtlich, da geht nichts mehr“, erklärt der 1. Vorstand Thomas Grubmüller. Vom 11. bis 14. Juni 2020 kann das tolle Programm also nicht geboten werden.

Er verweist darauf, dass bereits im Vorverkauf erstandene Eintrittskarten natürlich zurückgenommen werden. Rudi Schichl, der alle Jahre für das Musikprogramm verantwortlich zeichnet, konnte aber auf die Schnelle einen besonderen Coup landen. Es gelang ihm, alle Künstler für das Prangerfest 2021 zu verpflichten.

Melissa Naschenweng, der neue Star am Musikhimmel, der Wirbelwind aus Kärnten wie sie auch genannt wird, hat für nächstes Jahr bindend zugesagt. Sie wird das Fest am Donnerstag, 3. Juni 2021, eröffnen. Dazu kommt auch am Samstagabend, 5. Juni 2021die „Bayern1Disco“ mit der bekannten Bayern 1-Moderatorin Ulla Müller. Den Freitag davor gestalten musikalisch die „Noudnigl‘n“, zum Festausklang am 6. Juni 2021 spielt am Sonntag die Gruppe „Sappralot“ auf. Dazwischen gibt es viel Sport und ganz besonders die akrobatischen Vorführungen der Turnabteilung.

Bericht und Foto von Josef Heisl, sl, Nr. 2464

Prangerfest steht und fällt mit der politischen Beschlusslage – Melissa Naschenweng im Programm – DJK Sportverein hat 1106 Mitglieder

Von Josef Heisl
Ab 11. Juni 2020 würde in Straßkirchen das 39. Prangerfest in Szene gehen, aber nur, wenn die Sperren wegen der Corona-Pandemie bis dorthin aufgehoben sind. „Absagen wollen wir heute noch nicht, aber es schaut nicht gut aus“, erklärt der 1. Vorstand des Sportvereins DJK Straßkirchen. Man habe sich auch akribisch auf die turnusgemäße Jahreshauptversammlung vorbereitet mit einer Reihe von Ehrungen im Programm. Die musste aber bereits für den 17. April 2020 abgesagt werden. „Dabei hätten wir den 1 106 Mitgliedern eine sehr erfreuliche Bilanz vorlegen können“, ergänzt Grubmüller und verweist auf die Vorbereitungen zum anstehenden Prangerfest.
„Das Prangerfest hätte heuer ein tolles Programm zu bieten“, meint dazu der „Vater Prangerfest“ Rudi Schichl, der alle Jahre wieder für das Musikprogramm verantwortlich zeichnet. Mit Melissa Naschenweng, dem neuen Star am Musikhimmel, dem Wirbelwind aus Kärnten wie sie auch genannt wird, habe man für den Auftakt am Donnerstag, 11. Juni den großen Wurf getan. Dazu komme auch noch am Samstagabend die „Bayern1Disco“ mit der bekannten Bayern 1-Moderatorin Ulla Müller. Den Freitag davor gestalten musikalisch die „Noudnigl‘n“, zum Festausklang spielt am Sonntag die Gruppe „Sappralot“ auf. Dazwischen gibt es viel Sport und ganz besonders die akrobatischen Vorführungen der Turnabteilung. Das Ganze ist aber nur möglich, wenn bei sinkendem Corona-Risiko die Politik Großveranstaltungen freigeben kann.
Für den Zulauf bei den Neumitgliedern sorge in erster Linie die Turnabteilung, meint Thomas Grubmüller. Der Vereinsboss freut sich über mehr als 600 Mitglieder in dieser Breitensportabteilung, die aber auch mit einer kleineren Gruppe Leistungssport betreibt und bei den Wettkämpfen des Turngaues erfolgreich mitmacht. Die Übungsleiterinnen sind fast ausschließlich Eigengewächse, die aus dem Leistungsturnen kommen. In einem Fitnessprogramm für Jung und Alt erreicht man die Breite unter den Bewegungsenthusiasten. Bei der alljährlichen Turngala in der Salzweger Mehrzweckhalle zeigten die Verantwortlichen wieder, wie die Jugend ans Turnen herangeführt wird, vom einfachen Tanzen und Bewegen bis hin zu akrobatischen Übungen.
Natürlich ist auch in der Fußballabteilung viel los. Von den Kleinsten bis hin zu den alten Herren kämpfen die Teams um Punkte und natürlich um Meisterschaften. Doch mittlerweile hat es auch den DJK Sportverein erwischt. Konnte man früher noch alle Altersklassen mit Mannschaften besetzen, so geht auch in Straßkirchen der Trend hin zu Spielgemeinschaften, wie aktuell beim Nachwuchs mit dem FC Büchlberg und dem FC Salzweg. „Doch unser Ziel ist nach wie vor mit dem eigenen Nachwuchs Mannschaften zu bilden“, stellt der Vorsitzende klar.
Jetzt warten alle im DJK Sportverein auf die weitere Entwicklung in der weltweiten Corona-Pandemie. Normalisiert sich die Situation nicht, dann müsste erstmals nach 39 Jahren das Prangerfest abgesagt werden. „Doch noch ist es nicht so weit“, blickt Schichl optimistisch in die Zukunft.

Die Kinder feierten am Rosenmontag

Straßkirchen  Beim traditionellen Straßkirchner Kinderfasching, den wieder der DJK Sportverein veranstaltethat, ging es auch an diesem Rosenmontag in der Turnhalle wieder ausgelassen zu. Gefühlt halb Straßkirchen tummelte sich und während die Großen, die Eltern, Geschwister, sowie Omas und Opas gemütlich an den Tischen feierten, zeigten die Kleinen unter der Leitung von Clown „Sky“, dass es auch bei ihnen rund geht. Bis auf den letzten Platz gefüllt erwies sich die Halle für die Kinder als ideal für diese Party. Da sah manPrinzessinnen, Fabelwesen, Clowns, Pharaonen, Tiger, Ritter, Cowboys und zarte Elfen genauso wie dubiose Zauberer undfür „Ordnung“ sorgten die Polizisten. 

Clown „Sky“ beeindruckte mit seinen Zaubertricks, begeisterte mit Spielen wie dem Sackhüpfen und führte auch die Polonaise durch die Halle an. Geradezu getobt haben die Kleinen als sie gemeinsam das Lied „Heit is so a scheenaDog“ aufs Parkett legten. Es war aber auch ein schöner Tag!Auch Erwachsene machten mit, steuerte doch der Fasching auf seinen Höhepunkt zu. Am Ende freuten sich viele überihre Gewinne bei der großen Tombola. Für das leibliche Wohl sorgte die Turnabteilung des DJK Sportvereins mit allerhand Schmankerln, Selbstgebackenem und köstlichen Getränken.
Bericht und Fotos von Josef Heisl, sl, Nr. 2464

BAYERN 1 DISCO am Prangerfest-Samstag

Feiern, Tanzen, Spaß haben. Unser BAYERN 1 DJ Martin Pohlers und die BAYERN 1 Moderatorin Ulla Müller bringen die Hits der 70er und 80er Jahre mit ins Festzelt am Eichenweg nach Straßkirchen. Beste Stimmung garantiert!

Einlass: 18:00 Uhr
VVK: 8,00 EUR
Abendkasse: 10,00 EUR

Tickets: Passauer Neue Presse, Raiffeisenbank Straßkirchen und Salzweg, Sparkasse Passau, sowie unter Tel.: 08505/2224

Melissa Naschenweng eröffnet das 39. Prangerfest

Der “Kärntner Wirbelwind” Melissa Naschenweng eröffnet dieses Jahr das 39. Prangerfest der DJK Strasskirchen e.V..
Zuvor heizen euch Dj Tom Larusso und DJ Gandy mit einem gepflegten Partymix aus 80er, 90er und aktuellen Hits richtig ein.

Einlass ab 18:00 Uhr

Eintrittspreise
Vorverkauf 8,00 EUR
Abendkasse 10,00 EUR

Kartenvorverkauf ab sofort bei
– PNP Ticket Shop Passau
– RaiBa Salzweg und Straßkirchen
– Sparkasse Salzweg
– Rudi Schichl Tel.: 08505/2224

Sportverein DJK Straßkirchen hat 1.100 Mitglieder – Vanessa Plöchinger als Neumitglied begrüßt

Von Josef Heisl
Straßkirchen Eine sehr bemerkenswerte Entwicklung hat der Sportverein DJK Straßkirchen genommen. Wurden im Dezember 2003 noch beachtliche 800 Mitglieder gezählt, so waren es im gleichen Monat des Jahres 2014 bereits sensationelle 1 000 Mitglieder, hat doch der Ortsteil Straßkirchen der Gemeinde Salzweg nur um die 3 000 Einwohner. Jetzt setzten die DJK’ler noch einen drauf, denn es konnte mit Vanessa Plöchinger das 1 100. Mitglied willkommen geheißen werden.
„Die Turnabteilung ist mittlerweile unsere stärkste mit rund 600 Mitgliedern, etwa 500 sind beim Fußball eingeschrieben“, listet Vorstand Thomas Grubmüller auf. „Die kommen natürlich nicht alle aus dem Ortsteil oder der Gemeinde“, erklärt Rudi Schichl, der unter anderem für die Mitgliederverwaltung zuständig ist. Gerade in der Turnabteilung kämen viele Mitglieder auch aus der Umgebung bis hinein in den Landkreis Freyung-Grafenau, weil dort bestimmte Varianten wie das Kinderturnen, die Turngalas oder die Turnmusicals oft nicht angeboten werden.
Abteilungsleiterin Christa Rosenauer legt Wert auf eine Breite beim Turnangebot. Mit ihren Übungsleiterinnen bietet sie vom Kleinkinderturnen bis zur Seniorengymnastik viele Möglichkeiten an, sich fit zu halten. Natürlich gibt es auch attraktive Angebote für junge Leute. Die Breite der Palette wurde vor kurzem wieder bei der Turngala demonstriert. Auch die Fußballer können mit einer großen Zahl Aktiver aufwarten und auch dort ist die Jugendarbeit vorbildlich. „Bei uns wird nach dem DJK Gedanken „Sport um der Menschen willen“ gearbeitet“, erklärt sich Grubmüller diesen Zulauf. Nähere Informationen zum Verein und seinen Angeboten gibt es über die informative und aktuelle Homepage.
Bild: Über das neue 1 100. Mitglied Vanessa Plöchinger (3.v.li.) freuten sich v.li. Vizelandrat und Vereinsmitglied Raimund Kneidinger, Vorstand Thomas Grubmüller, Abteilungsleiterin Christa Rosenauer und Rudi Schichl, der Bearbeiter der Mitgliederverwaltung. (Foto Heisl)

Eifer, Anmut und Akrobatik bei der Turngala der DJK – über 100 Kinder und Jugendliche in Aktion – Zuschauer begeistert

Von Josef Heisl
Straßkirchen Mit lang anhaltendem Beifall wurden die Akteure der Turngala des Sportvereins DJK Straßkirchen in der Salzweger Mehrzweckhalle belohnt. Insgesamt über 500 Zuschauer waren begeistert von dem, was die Kinder und Jugendlichen unter der Leitung ihrer Übungsleiterinnen an den beiden Abenden zeigten. Mit ihren teils akrobatischen Darbietungen haben sie den Geschmack der Turn-Fans getroffen. Zwei Aufführungen von jeweils zwei Stunden zeigten das ganze Spektrum der Turnabteilung des DJK Sportvereins. Tänzerische Elemente, schwungvolles Bodenturnen und Akrobatik am Stufenbarren, dem Schwebebalken, dem Trampolin und dem Stufenreck wechselten sich in bunter Folge ab.
In seiner Begrüßung wies Vorstand Thomas Grubmüller darauf hin, dass der DJK Sportverein soeben das 1 100. Mitglied begrüßen konnte. Damit ist die Turnabteilung mit 600 Mitgliedern die stärkste Sparte, noch vor den Fußballern. Da brandete anerkennender Beifall von den Rängen, aber vor allem auch aus dem Kreis der Aktiven auf. Das zeige wieder die Begeisterung für diesen Sport, betonte Grubmüller. Durch den großen Zulauf vor allem von Kindern und Jugendlichen auch aus der Region und dem Landkreis Freyung-Grafenau habe man schon Probleme, genügend Übungsleiter zu rekrutieren. Der Vorsitzende lobte die Abteilungsleiterinnen Christa Rosenauer, bei der sich die gesamte Familie einbringe und Teresa Gabriel.
Der Vorsitzende begrüßte insbesondere Pfarrer Alexander Aulinger, Vizelandrat Raimund Kneidinger, dessen Töchter bei der Gala mitwirkten und Bürgermeister Josef Putz, der mit seiner Stellvertreterin Maria Eckinger gekommen war. Der Bürgermeister meinte in seinem erfrischend kurzen Grußwort, er freue sich auf die Darbietungen. Vizelandrat Raimund Kneidinger stellte die hervorragende Jugendarbeit in den Mittelpunkt seines Grußwortes. An die Aktiven gewandt sagte er, „ihr braucht nicht nervös zu sein, ihr wisst ja, was ihr könnt.“ Für die Nachwuchsarbeit hatte Kneidinger auch eine Spende dabei.
Für die Leitungen der beiden Schulen, aus denen viele der Aktiven stammen, merkte die Rektorin der Grundschule Straßkirchen Claudia Hasenkopf an, dass sie schon seit Wochen beobachte, mit welcher Begeisterung trainiert werde. Sie betonte den großen Stellenwert für die Fitness und die Gesundheit, den die hervorragende Betreuung und Unterstützung durch die Übungsleiterinnen habe. Toll sei das Programm, unglaublich, was die Kinder zu leisten vermögen, rasant der Ablauf und wiederum neuartig das Programm. Es sei nicht zu toppen, mit welcher Begeisterung die Kinder sich auf die Gala vorbereitet haben.
Dann ging es endlich los. Die Moderatorinnen informierten gewandt über das, was jeweils kam, die Technik rückte das Geschehen mit einer Vielzahl von Scheinwerfern und einem Spot ins rechte Licht. „Time Warp“ hieß das Eingangslied, strömten die Kleinen zu einer ersten Massenszene auf die Matten. Sie zeigten dabei, wie es so zugeht bei den Übungsstunden. Dabei wurden in dieser musikalischen Zeitreise Ohrwürmer wie Mr. Sandman, ich will keine Schokolade oder let’s twist again gespielt. Akrobatisch wurde es erstmals, als junge Mädels, meist Übungsleiterinnen ihr Können am Boden zeigten. Begeistert traten dann wieder die Kleineren an, gefeiert vom Publikum, das natürlich zu einem großen Teil auch aus Eltern, Geschwistern sowie Opas und Omas bestand.
„Souper trouper“ von den ABBA‘s hieß es, als am Boden und mit dem Trampolin dynamisch geturnt wurde. Der spektakulärste Teil der Show kam aber dann am Stufenbarren und am Stufenreck. Mit Akrobatik und Ästhetik auf ganz hohem Niveau beeindruckten hier die Aktiven ganz besonders. Bunt ging es weiter, am Barren, Sprungtisch, Trampolin und Stufenbarren. Mit einer umjubelten Schwarzlichtshow wurde die Turngala dann fortgesetzt. Spaßig aber auch sportlich turnten die Buben und Mädels zu Hits von Musiklegenden aus den einzelnen Epochen. Bei der Schlussdarbietung zu den Klängen von „Halleluja“ sangen alle begeistert mit.
Nach lang anhaltendem Beifall dankte Christa Rosenauer allen, die als Aktive oder hinter den Kulissen als Helfer mitgemacht hatten. Ein Trainingsjacke gab es für die Übungsleiterinnen Tabea Grebacher, Katrin Schiermeier, Teresa Gabriel, Rebekka Rosenauer, Nicole Breinbauer, Erika Wilhelm und Hedwig Kilger, sowie die Neuen Teresa Seider und Emily Holler, die in vielen Trainingsstunden diese Turngala erst möglich gemacht haben. Gedankt wurde auch ganz besonders den neuen Helfern im Training, Hannah Poschinger, Simon Reitberger und Franziska Horak. Jeder und jede Aktive erhielt als Geschenk vom Verein eine Turnhose. Als Nächstes folgt nun die Christbaumversteigerung am 4. Januar 2020 um 19.30 Uhr im Kollersaal.

Bild: Die Turnerinnen und Turner begeisterten bei der Turngala der DJK Straßkirchen über 500 Zuschauer, insbesondere v.re. Pfarrer Alexander Aulinger, 2. Bürgermeisterin Maria Eckinger, Vizelandrat Raimund Kneidinger, Vorstand Thomas Grubmüller und Abteilungsleiterin Christa Rosenauer, sowie Bürgermeister Josef Putz (Bildmitte). (Fotos Heisl)

Bilder von den Darbietungen.

DJK Christbaumversteigerung 2020

DJK Weihnachtsfeier 2019

Hiermit laden wir alle Mitglieder recht herzlich zur Hauptweihnachtsfeier der DJK Straßkirchen am Samstag, den 21.12.2019 ab 19:30 Uhr im Gasthaus Koller ein.

Zusätzlich finden am 20. und 21. Dezember die Weihnachtsfeier der F-, D- und C-Jugend in Gut Aichet statt. Zu den Jugendweihnachtsfeiern sind auch die Eltern recht herzlich eingeladen.

Turnabteilung feiert mit Amalia Gahbauer Platz 1

Straßkirchen  Über 1000 Mitglieder hat der Sportverein DJK Straßkirchen, die Hälfte davon kommt aus der Turnabteilung, die ein großes Spektrum an Breitensportangeboten anbietet, aber durch ihre Übungsleiterinnen auch auf das Leistungsturnen achtet. Mit vier  Mannschaften starteten die Wettkampf-Turnerinnen in Vilshofen bei der Gauliga. Dabei konnten die Mädels bemerkenswerte Erfolge feiern.

Bild: Amalia Gahbauer landete auf Platz 1.

In der Wettkampfklasse (WWK) 15 belegten die Jüngsten den dritten Platz, genauso wie die Turnerinnen der WKK 12 (Jahrgänge 2004 und 2005). Die Mannschaft der 11 bis 12 Jährigen erreichte in ihrer WKK den fünften Platz. Besonders herausragend aber war die Leistung der Mädchen in der WKK 14 mit den Jahrgängen 2008 und 2009. Mit einem hervorragenden dritten Platz gelang es damit zum ersten Mal seit langem wieder einer Mannschaft der DJK, sich für den Regionalentscheid zu qualifizieren, wobei sich Amalia Gahbauer sogar auf Platz 1 der Einzelwertung turnte. Als nächstes Großereignis steht nun die Turngala an, die am Freitag, 13.12.2019 um 18 Uhr und am Samstag, 14.12.2019 um 17 Uhr in der Mehrzweckhalle in Salzweg stattfindet. –sl-

Seite 1 von 3

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén