>> zurück zu ‘Unser Sportverein’

Erfolge
1. Mannschaft

Aufstieg (als Meister) in die B-Klasse (heutige Kreisklasse) im Jahr 1975

Aufstieg (als Meister) in die B-Klasse (heutige Kreisklasse) im Jahr 1980

stehend v. links: Betreuer Göttl Max, Weimann Josef, Fuchs Walter, Völtl Josef, Schumann Gerhard,
Brunner Alfred, Holler Josef, Trainer Fritz Degenhart, Vorstand Wagner Ferdinand
knieend v. links: Schichl Karl-Heinz, Angerer Hans, Schichl Rudi, Klinger Robert, Fürst Josef, Unertl Hans,
Raith Bernhard, Schraml Albert

Aufstieg (nach Relegation) in die Kreisklasse im Jahr 2009

Die Aufstiegshelden nach dem 3:0-Sieg gegen den TV Bad Birnbach in Bad Höhenstadt am 13. Juni 2009

Aufstieg in die Kreisliga 2012/2013

DJK Straßkirchen macht mit erstmaligem Kreisliga-Aufstieg den Höhepunkt der Vereinsgeschichte perfekt

Der geflügelte Ausspruch aus der Titel-Überschrift: “Spielen jetzt da, wo andere Urlaub machen” , der in der durchgefeierten Aufstiegsnacht nach dem Falkenberg-Spiel geboren wurde , beschreibt auf eindrucksvolle Weise den Gemütszustand der Straßkirchner Kicker, die mit der gelungenen Aufstiegsrelegation das Ticket für das Kreis-Oberhaus in der kommenden Saison gelöst haben. Der seit 1969 bestehende Verein mit seinem rund 950 Mitgliedern hat mit dem Aufstieg die Krönung der bisherigen Vereinsgeschichte perfekt gemacht. Der Passauer Landkreis-Klub, der sich seit Jahren auf herausragende Weise der Jugendarbeit verschrieben hat, kann nun endlich die Früchte der oft entbehrungsreichen Arbeit einfahren.

 

Gegen Ende der abgelaufenen Kreisklassen-Saison musste die DJK einerseits aufgrund dreier Remis in Heimspielen ( gegen Eging am See, Oberpolling und Windorf ) und andererseits aufgrund der Konstanz des Rivalen und späteren Meisters aus Ruderting schlussendlich mit dem zweiten Platz vorliebnehmen und in die nervenaufreibende Aufstiegsrelegation gehen. Hier wird die Verantwortlichen sicher ab und an ein ungutes Gefühl beschlichen haben, zeigten doch die Youngsters in der Schlussphase der Saison in den entscheidenden Spielen Nerven.

Das sich das akribische Vorbereiten des Trainerstabs auf die kommenden Relegationsgegner so auszahlen würde, konnte im Vorfeld niemand ahnen. Am Feiertag-Spieltag der Kreisliga beobachtete Coach Alex Schraml den möglichen Releganten DJK-TSV Dietfurt in Vornbach am Inn und sein spielender Co, TW Markus Stockbauer reiste ins Rottal nach Ulbering , um dort den TSV Massing unter die Lupe zu nehmen. In der ersten Runde war dann der Gegner Massing und die Beobachtungen des Co waren von Bedeutung. Wie er aus dem Ulbering-Spiel in Erfahrung bringen konnte, wie die Massinger Elfmeter schiessen sollte wertvoll sein, denn in der Anfangsphase erhielt Massing einen Strafstoß und Stockbauer hielt und damit schlug der Pendel in Richtung DJK aus.  In der Relegation stand der Straßkirchner Anhang wie eine Wand hinter ihrer DJK . Michael Grünberger, Abteilungsleiter : ” Die Fanunterstützung war wieder grossartig. Insgesamt haben wir bei den beiden Relegationsspielen jeweils drei Busse eingesetzt. Die Feier im Anschluss daran im heimischen Straßkirchen war dann legendär.  Ein Riesenlob an unser Team , das während der Saison verletzungsbedingte Rückschläge ( TW Markus Stockbauer Aug.2012 Kieferbruch, Torjäger Tobias Schneider Kreuzbandriss März 2013 ) verkraftet haben, eine grosse Vereinstreue zeigen und einen extrem hohen Aufwand für ihren Sport betreiben. Ein Teil des Kaders arbeitet bzw. studiert unter der Woche in Regensburg bzw. München. )

Der entscheidende Mann dürfte aber Coach Alex Schraml gewesen sein, der grossen Anteil am Erfolg seines Teams hat. Der A-Lizenz-Inhaber , der in Freyung seinen Lebensmittelpunkt hat und beruflich in Straubing als Pressesprecher der niederbayrischen Polizei seine Brötchen verdient , erhält auch von seinem Abteilungsleiter quasi den ” Ritterschlag ” verabreicht.  ” Alex ist natürlich ein Glücksgriff für uns. Er ist ein Top-Trainer und auch ein Super-Typ, auf den man sich absolut verlassen kann. Er hat unserer Mannschaft unglaublich viel beigebracht und der Mannschaft nach den schwachen Ergebnissen  im Frühjahr 2012 wieder Selbstbewusstsein eingeimpft. “

Der in den höchsten Tönen gelobte Erfolgstrainer  ist voll des Lobes über seine Mannschaft : ” Riesen Respekt an meine Mannschaft, denn wir haben gegen Falkenberg über 90 Minuten absolut dominant gespielt.  Wir sind seit sieben Monaten ungeschlagen und haben eine tolle Frühjahrsrunde absolviert. Das Team und der ganze Verein haben darauf hingearbeitet und haben sich diesen Erfolg mehr als verdient. Der brutalte Teamgeist und der grosse Kader waren in dieser Saison der große Trumpf. Wir freuen uns alle  auf die Kreisliga- “

Um in der höheren Liga auch personell gerüstet zu sein, dreht sich bereits das Transfer-Rad. Verlassen wird den Verein aus studienbedingten Gründen Martin Oberleitner , der nach Oberföhring wechselt. Vom Kreisklassen-Absteiger aus Hacklberg kommen mit Daniel Krenn und Matthias Hieke zwei junge, hochtalentierte Akteure nach Straßkirchen. Von den eigenen A-Junioren stoßen mit Marcel Böhmisch, Julian Hörstmeier, Maxi Drechsler, Michael Stulich, Johannes Wolf, Andy Gottinger, Josef Wenk und Oliver Veitinsgesamt acht Spieler zum Schraml-Kader. Damit sind die Kaderplanungen noch nicht abgeschlossen, denn die Verantwortlichen arbeiten noch an weiteren Transfers, die jedoch noch nicht in trockenen Tüchern sind.

Dazu Abteilungsleiter Michael Grünberger : ” Wir freuen uns, dass wir mit Daniel Krenn und Matthias Hieke zwei junge, ehrgeizige Spieler für uns gewinnen konnten. Dazu kommen acht Jugendspieler, die alle schon in unseren verschiedenen Herrenmannschaften ausgeholfen haben. Ich hoffe, dass sie sich alle dementsprechend reinhängen werden. Dem Ein oder Anderen wird sicher der Sprung in die erste Mannschaft gelingen. Da unsere zweite Mannschaft in der A-Klasse antritt, sehen wir darin das ideale Sprungbrett, um die Jungen an den Herrenbereich heranzuführen. Ausserdem werden wir wieder eine dritte Mannschaft im Spielbetrieb haben. “

Für die beiden ausgeschiedenen Trainer der zweiten und dritten Mannschaft, Erwin Moosbauer und Rainer Schneider wird ab der kommenden Saison Wolfgang Matheis die Verantwortung für beide Teams übernehmen. Zur Seite wird ihm mit Andreas Grubmüller ein langjähriger Spieler der ersten Mannschaft stehen und diese beiden sollen die Arbeit ihrer Vorgänger fortführen und weiter ausbauen.

 

2. Mannschaft

– Meister der Reservemannschaften 1979
– Meister der Reservemannschaften 1992
– Meister der Reservemannschaften 2003
– Meister der Reservemannschaften 2008
– Meister der Reservemannschaften 2009

Größte Erfolge der Jugendmannschaften (regional und überregional)

– Hallenlandkreismeister, Kreismeister und Niederbayerischer Vizemeister 1987 der E-Junioren
– Kreismeister und Niederbayerischer Meister 1988 der E-Junioren
– Hallenkreismeister der E-Junioren 1989
– Kreispokalsieger der D-Junioren 1989
– Hallenlandkreismeister der E1-Junioren 1999
– Hallenlandkreismeister der F1-Junioren 2003
– Vize-Hallenlandkreismeister der D1-Junioren 2008
– Sonnenland-Cup – 1. Platz der F1-Junioren 2009
– Landkreispokal-Sieg der C-Jugend 2009
Meisterschaften und Aufstiege der Jugend (Auswahl, wird noch ergänzt)

A-Jugend 1979 Gruppe Passau
A-Jugend 1980 Kreisklasse Passau
E-Jugend 1987
D1-Jugend 1996
D1-Jugend Kreisklasse Passau 2000
D-Jugend 2002
D-Jugend Kreisliga 2003
C-Jugend Kreisklasse Passau 2003
A-Jugend Vize-Meister und Aufstieg in Kreisklasse 2003
F1-Jugend 2003
C-Jugend Aufstieg in die Bezirksoberliga 2005 als Drittplatzierter
A-Jugend Vize-Meister und Aufstieg in Kreisliga 2005
E1-Jugend 2005
E1-Jugend 2006
D-Jugend 2006 (Herbst) – Aufstieg in Kreisliga
E1-Jugend 2007
C-Jugend 2008 – Aufstieg in Kreisliga als Zweiplatzierter
F1-Jugend 2008 – Herbstrunde
F1-Jugend 2009 – Frühjahrsrunde
A-Jugend Kreisligameister 2010
B-Jugend Meister 2010
F1-Jugend Meister 2010