Passau  Den  Albert-Probst-Preis 2017 des DJK Diözesanverbandes Passau bekam die DJK Pleiskirchen zugesprochen. Die Jury dieses kirchlichen DJK Sportverbandes hat sich damit für einen Sportverein aus dem westlichen Bereich des Bistums entschieden, bei dem Kirche und Sport gelebt wird und besonders die Jugendarbeit und das sportliche und soziale Engagement erfolgreich betrieben werden. Der Verein kann sich über ein Preisgeld  von 500 Euro freuen.

Der Preis wurde in Erinnerung an den 1. Reichsführer der DJK geschaffen, den die Nazis im Jahre 1934 „auf der Flucht“ erschossen haben, wie es damals hieß, wenn jemand von ihnen ermordet wurde. Diese Auszeichnung des DJK Diözesanverbandes  gebe es für sportliche, faire und vorbildliche Leistungen von Einzelsportlern bzw. Mannschaften im Erwachsenenbereich. Die Preisträger werden aber auch nach dem Leitbild der DJK – Förderung des Sports, Gemeinschaftspflege und Orientierung an der Botschaft Christi – bewertet.

Bei der Verleihung des Preises durch DJK Sportwart Josef Schleicher betonte dieser, dass sowohl Spitzenleistungen als auch der Breitensport gewürdigt würden. „Die Jury bewerte auch die Ausrichtung regionaler und überregionaler Sportveranstaltungen, sowie die aktive Mitarbeit bei DJK Veranstaltungen“, so Schleicher. Das soziale Engagement im gesellschaftlichen und mitmenschlichen Bereich finde ebenfalls Berücksichtigung.

Der erste Preis ist mit 500 Euro dotiert. Der 2. Preis ging mit 300 Euro an den DJK TC Büchlberg, den 3. Preis, der  mit 200 Euro dotiert ist, holte sich die DJK Straßkirchen. Die weiteren Bewerber, die DJK Vereine aus Eintracht Passau, Kirchberg v. Wald, Simbach b. Landau, Rastbüchl, Johanniskirchen, Dietfurt, Sonnen, vom SSC Straßkirchen-Salzweg, Karlsbach und Böhmzwiesel erhielten für ihre Bemühungen je 100 Euro.  –sl-

Bild: Über den Preis, den v. re, Josef Schleicher und Klaus Moosbauer überreichten, freute sich v.li. Vorstand Thomas Grubmüller von der DJK Straßkirchen (3.Platz), Florian König vom DJK TC Büchlberg (2. Platz) und Hermann Kallmaier von der DJK Pleiskirchen (1. Platz). (Foto Heisl)